Die Stiftung Der Stiftungszweck

Friedhof im Schnee,
1826/27
Caspar David Friedrich







Zweck der Stiftung ist es, die Privatsammlung des Maximilian Freiherr Speck von Sternburg und seiner Erben in ihrer Einheit als bedeutende Gemäldesammlung eines Leipziger Bürgers und Kunstmäzens im Museum der bildenden Künste Leipzig zu erhalten, zu bewahren und zu erforschen sowie sie im Interesse der Förderung von Bildung und Erziehung in geeigneter Weise der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Dazu gehörten als erste Maßnahmen eine vollständige restauratorische Zustandsdokumentation und die wissenschaftliche Bearbeitung der Kunstwerke. Die Ergebnisse fanden ihren Niederschlag in Ausstellungen, die 1998 und 1999 in Leipzig sowie im Jahre 2000 in München gezeigt wurden. Zu den Ausstellungen erschien ein wissenschaftlicher Bestandskatalog, der die Abbildungen sämtlicher Gemälde teils in Farbe und teils in Schwarzweiß enthält.

Die Stiftung fördert darüber hinaus auch die Belange des Museums der bildenden Künste in Leipzig und zwar insoweit, als es dem Zweck der Stiftung und dem Museum als Heimstätte der Sammlung dient. Weiter unterstützt die Stiftung Forschungen, die sich mit der Geschichte anderer Kunstsammlungen im Leipzig des 19. Jahrhunderts beschäftigen. Für abgeschlossene kunsthistorische Arbeiten auf dem Gebiet des Sammlungsbestandes des Museums der bildenden Künste wird jährlich an junge Kunsthistoriker/innen ein Maximilian Speck von Sternburg Preis vergeben.